GLP 2010

GLP am 17.04.2010



Na ja anreise wie immer zu früh.

Dieses Mal war es trocken aber noch sehr kühl -3°

was sich im Laufe der Veranstaltung in einen sehr sonnigen Tag wandelte mit 14°.

TA war dieses Mal im großen Fahrerlage mit der RCN zusammen,

was schon sehr beindruckend war.

Wir wurden dann zum Start durch das alte Fahrerlager geführt.

Einführungsrunde (12:00.080)
und Setzrunde (13:44.020) waren hervorragen gelaufen.

Dann aber in der ersten Bestätigungsrunde
wurden wir behindert und zwar von Fahrzeugen,
die viel zu langsam fuhren, wesentlich langsamer als es erlaubt ist.

13:46.050 war die Folge
und eine gute Platzierung konnten wir uns somit abschminken.

Runde 4 war wieder super, mit 13:44.100
und in Runde 5 wiederholte sich das Spiel aus der ersten Bestätigungsrunde.

Den zweiten Turn konnten wir auf die Sekunde bestätigen,

(13:42.330 -> 13:42780 - 13:42.430 - 13:42.700)

aber nur weil wir dieses Mal
mit allen Mitteln versucht haben den langsam fahrenden Fahrzeugen auszuweichen.

Das Ergebnis des Saisonauftaktes war leider nur Platz 62.

Aber so ist das nun mal wenn man unfair behandelt wird,
ist es Essig mit einer guten Platzierung.

Ich hoffe nur,
dass der Veranstalter fürs nächste Mal etwas härter durchgreift,
denn wir waren wirklich gut drauf und haben selber kaum Fehler gemacht,
die uns um eine gute Platzierung gebracht hätten.
Leider haben, wie ja bereits oben erwähnt,
die extrem langsamen Fahrzeuge (Geschwindigkeit weit unter 60 km/h) dafür gesorgt.

Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es noch –
ich traf einen alten Bekannten und Rennlegende Kurt Thiim,
mit dem ich noch einen netten Smaltalk halten konnte.




"ADAC GLP Klingentrophy"
am 29.05.2010

 

Ja, was soll ich schreiben,
war wieder nichts mit einem Pokal.
Platz 63 von 150 Teilnehmern, davon 19 nicht gewertet.
Der Platz nach oben hin wird von Jahr zu Jahr enger,
die anderen Teilnehmer werden von mal zu mal besser.
Also müssen wir uns noch mehr anstrengen
und en Clio noch präziser über die Linie bewegen.
Bei 22° Sonnenschein
und dieses mal mit wesentlich größerer Disziplin der Teilnehmer
war es mal wieder eine klasse Veranstaltung,
obwohl ich die ersten beiden Runden dachte wir wären in der VLN,
machte wahrscheinlich das gute Wetter.





"ADAC GLP Venntrophy"
am 26.06.2010


Dass ich hier immer wieder das gleiche schreibe,
wäre ja nun Blödsinn.
Bei dieser GLP habe ich nun für keine gute Platzierung gesorgt.
Aber seht selber.

 
"ADAC GLP Bergischer Schmied"
am 10.07.2010


Wir waren nicht am Start 


"ADAC ACAS H&R Gleichmäßigkeitsprüfung"
am 04.09.2010


Endlich wieder einen Pott mit nach OWL genommen!

War ein sehr schöner Tag,
mit etwas länger schlafen (2Std.)
und 16° Sonne.

Zum Auto meiner Frau kann ich nur sagen, wenn es eine Rennveranstaltung gewesen wäre,
hätte es eine (gefühlte) 9:59.99 werden können.
Also er hat die Veranstaltung An- und Abreise souverän gemeistert.
Er hat ja nun auch schon seine 111000 km hinter sich.

Zu uns kann ich nur eins sagen,
mit 21,2 Strafpunkten sind wir sehr zufrieden,
aber nicht mit Platz 40.
Wir haben mit einer höheren Punktzahl schon besser abgeschnitten.  



Die weiteren Termine für 2010


ADAC GLP „Erftquellenpreis“
am 09.10.2010

Schwarze Flagge,



zu schnell in der zweiten Tankrunde genau 10sec.
Habe in meinem ganzen Leben noch keine schwarze Flagge bekommen
und dann noch für zu schnell.
O.K. wir fahren gleichmäßig und sie war berechtigt.

Aber von vorne,
am Ende der zweiten Tankrunde Frage an meine Frau:
Müssen wir anhalten oder sind wir im Zeitrahmen?
Antwort:
Alles in Ordnung, kannst durchfahren. (um 10sec verhauen)

Ende der zweiten Setzrunde schwarze Flagge!
Wir ne schwarze Flagge,
wofür?
Ah da war was in Wehrseifen.
dort meinte anscheinend ein Teilnehmer,
wenn der Vordermann blau bekommt darf er überholen,
auch an unübersichtlichen stellen.
Dies ist eine Reaktion die mir wiederholt aufgefallen war.

"Blaue Flagge, signalisiert einem Fahrer,
dass sich ein schnelleres Fahrzeug nähert,
dem das Vorbeifahren zu ermöglichen ist."

Mann kann sich halt nicht in Luft auflösen,
was der Streckenposten Ausgang Wehrseifen allerdings meinte,
der wild gestikulierte und am Schimpfen war.
Zumindest sah das aus unserer Sicht so aus.

Nun ja soviel dazu,
ich hoffe, dass dies bei der nächsten Fahrerbesprechung mal angesprochen wird.

Ich hatte nun vergessen,
dass man noch drei Runden draußen bleiben kann
und somit beendeten wir unsere neunte Runde in der Boxengasse,
wo wir von Edith Völl aufgeklärt wurden.
Habe allerdings auch noch nie so einen fairen Rennleiter gehabt.
Edith bleib so wie Du bist und mach weiter so.

Nächstes Mal mit anderem Beifahrer!

Wer mich kennt weiss das ich diesen Vorfall mit Humor nehme!


ADAC Rhein Sieg
Gleichmäßigkeitsprüfung
am 23.10.2010
Vorläufige Teilnehmerliste
Klick


Wichtig am Ring
 
Facebook Like-Button
 
Sponsoren
 
ein Bild
URLAUB IN DER EIFEL
 
ein Bild
 
Seit dem 14.02.2008 waren schon 102281 Besucher (272345 Hits) hier!