GLP 2007

GLP vom 20.10.2007
Morgens um 2.07 Uhr aufgestanden, anschließend 3 Stunden Fahrt bis zum Nürburgring war schon ganz schön anstrengend, aber was macht man nicht alles für den heiß geliebten Motorsport 

 

Im Dunkeln am Nürburgring ankommen (6.18 Uhr), das hatte ich auch noch nicht und das zweite Auto bei der Abnahme zu sein war auch ein Highlight. Danach auf den Parkplatz und warten, 9.10 Uhr Fahrerbesprechung,  9.25 Uhr Start, Temperatur -2°.

Wir hatten fast alle Wetterkapriolen in der ersten Runde.

Anfahrt auf Start und Ziel leichtes Glatteis im Bereich Flugplatz (Streckenabschnitt), strahlender Sonnenschein, rechts im Tal war die Wolkendecke, es war eher wie im Flugzeug.

Unter sonnigem Himmel ging es weiter bis zum Adenauer-Forst, Nebel Sichtweite 20 bis 25 Meter, am Abschnitt Wehrseifen wieder freie Sicht und das Ganze natürlich auf feuchter Strecke.

Soweit alles gut bis km19 Galgenkopf, ein Golf 2 kam rechts auf den Curp und Abflug über die Strecke links in die Leitplanke das war’s für den Golf. Meine Gedanken waren nur: Lass bloß den Clio heile (mein Frau fährt nicht gerne Fahrrad).

Die Einführungsrunde endete mit einer Frage an meinen Beifahrer:

„Was für eine Zeit hatten wir?“

Antwort: „13.44 Min!“

Feststellung: Da geht noch was!

 

Unsere gesamten Pflichtrundren beendeten wir mit einer niedrigen 12er Zeit unter strahlender Sonne und abtrocknender Strecke.

Das Ergebnis war dann ernüchternd 108er von 150 Startern (Gewertet:132 Nicht gewertet:18)

Etwas frustriert fuhren wir nach Hause.



Wichtig am Ring
 
Facebook Like-Button
 
Sponsoren
 
ein Bild
URLAUB IN DER EIFEL
 
ein Bild
 
Seit dem 14.02.2008 waren schon 100756 Besucher (268221 Hits) hier!